Seelsorge

Beistand, Trost und Hoffnung

An jedem Freitag-Vormittag findet im Alters- und Gesundheitszentrum ein Gottesdienst statt, zu dem die katholische oder die reformierte Kirche einlädt. Diese Gottesdienste sind offen für Bewohnerinnen und Bewohner aller Konfessionen und werden besonders von denjenigen geschätzt, für die der Weg zur Kirche beschwerlich geworden ist. Die Seelsorger besuchen die Bewohnerinnen und Bewohner auch in ihren Zimmern oder Studios und stehen ihnen besonders in Krisensituationen seelsorgerisch zur Seite.

 

Von Kopf bis Fuss

Alles unter einem Dach

Als weitere Annehmlichkeiten finden die Bewohnerinnen und Bewohner einen Coiffeur-Salon, die Podologie, die kosmetische Fusspflege sowie die Physiotherapie gleich im Haus. In gut eingerichteten Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Hauses Ruggacker bedienen die Schönheits- und Gesundheitsexpertinnen die Bewohnerinnen und Bewohner und externe Gäste. Termine können direkt oder über das Pflegepersonal vereinbart werden.

 

Dienstleistung

Öffnungszeiten

Auskunft und Terminvereinbarung

Coiffeur-Salon:
Janine Seiler

Donnerstag und Freitag,
8.30 bis 17.00 Uhr

Jannine Seiler, Telefon 076 804 00 85
Fusspflege und Pediküre:
Rita Illi
Montag,
9.00 bis 17.00 Uhr
Rita Illi, Telefon 078 720 38 58 (Dienstag bis Freitag)
oder 044 746 99 76 (Montag),
E-Mail rita.illi@hotmail.com

Podologie:
Marina Kuhny

Mittwoch,
8.00 bis 17.00 Uhr

Marina Kuhny, dipl. Podologin,
Telefon 077 403 69 48 oder 044 746 99 76 (Mittwoch)

Physiotherapie:
Ivana Andjelkovic und Team
Montag bis Freitag,
8.00 bis 17.00 Uhr
Ivana Andjelkovic, staatlich Dipl. Physiotherapeutin,
Telefon 044 746 93 93

 

Dentalhygiene

Mundpflege zur Vorbeugung

Eine optimale Pflege von Zähnen und Zahnersatz ist Voraussetzung für gute Mundgesundheit. Eine zahnmedizinische Betreuung soll nicht erst in Notfallsituationen erfolgen. Kritische Situationen im Mund früh zu erkennen und zu behandeln, ist deshalb besonders wichtig.

Die Dentalhygienikerin kommt zwei bis dreimal pro Jahr und begutachtet bei mehreren Bewohnenden den Mundstatus, gibt wertvolle Tipps an die Pflegenden und hilft mit, dass im AGZ das Wissen zur Mundhygiene auf dem aktuellsten Stand ist.